Varner Pfarrkirche

Pfarrkirche "Maria sieben Schmerzen"



Pfarrkirche Varen nachts



​Ein Besuch der Kirche von Varen ist wärmstens zu empfehlen. Aber nicht nur die von Anton Mutter gestalteten künstlerischen Kirchenfenster sondern auch die atemberaubende Aussicht vom Rundgang der Kirche lassen das Herz höher schlagen. Besonders zu erwähnen gilt es auch die jährlich vom Kirchenchor und freiwilligen Helfern in der Pfarrkirche aufgebaute imposante Weihnachtskrippe.


​1543
  wird erstmals eine Kapelle zu Ehren der hl. Barbara erwähnt wo sich heute das Café de la Poste befindet

1692  wird die Kapelle Mariae Verkündigung beim heutigen Tschachten erwähnt

1783  Abtrennung von der Pfarrei Leuk, Kirchweihe im folgenden Jahr

1799  28. Mai: Einäscherung des Dorfes und der Kirche durch die Franzosen

1803  notdürftige Wiederherstellung der Kirche und des Pfarrhauses Rückkehr des Pfarrers

1871  Die Kirche wird um ein joch verlängert und eine zweite Empore wird eingebaut

alter Kirchturm Varen

1911  wird das Gotteshaus innen und aussen renoviert

1946  Januar: Erdbeben Risse in Decke und Mauerwerk, daraufhin lösen sich faustgrosse Mörtelstücke vom Steingewölbe

1954  Der Kantonsarchitekt befindet, dass eine Restauration nicht mehr zu verwantworten sei

1958  Die Urversammlung ist mit 90 gegen 10 Stimmen für einen Neubau
         Nach hizigen Diskussionen wurde der alte Turm belassen (siehe Bild rechts) und die heutige Kirche nach abgeänderten Plänen
         von Architekt Felisier gebaut.

1969  Dezember: Einweihung der heutigen Kirche     

Pfarrkirche Varen





Der Bau eines Gotteshauses als Vieleck mit 6 Seiten unter Beibehaltung des alten Turms fand damals die Zustimmung.


Stolz steht die Pfarrkirche auf dem Felsplateau und ist von weitem erkennbar.

Aufahrungkapelle St. Barbara






Die Aufbahrungskapelle St. Barbara neben der Kirche im Felsen ausgehöhlt wurde 1995 eingeweiht.

Pfarrkirche Varen (Südansicht)

  

Kirche Varen

  

Kirche Varen

 

Pfarrkirche Varen

  

Pfarrkirche Varen

  

Pfarrkirche Varen

  
















Foto Lionel Bayard, Varen



















Foto Lionel Bayard, Varen